Do it yourself,  Home

Mami jar for Mother’s Day

Liebe Mamas, ich wünsche euch allen einen wundervollen und liebevollen Muttertag mit euren Liebsten!

Und jetzt gibt es ein DIY-Post passend zu heutigem Tag aller Mütter. Falls ihr noch keine kreative Idee bzw keinen Geschenk für eure Mama habt ist so ein Glas – eine tolle und vor allem nützliche Alternative für den Blumenstrauß. Heute machen wir gemeinsam ein Mami-Glas, wo die Mama alles zum Entspannen, Relaxen und Pflege finden kann. Solche Geschenke habe ich schon einigen meinen Freundinnen geschenkt und in diesem Jahr werden mit so einem Geschenk meine Mama und meine Schwiegermama geehrt. Das beste ist, dass alles was ihr dafür braucht habt ihr vermutlich bereits zuhause, also die Ladies haben sicherlich zuhause. Ich habe vorgesorgt und verschiedene Produkte extra eingekauft und habe dabei versucht ein einheitliches Farbbild zu bekommen, denn die meisten Produkte wird man durch den Glas sehen können.

Anleitung:

  1. Alle Produkte, die ihr gesammelt habt positioniert sparsam im Glas unter, kleine Produkte positioniere direkt am Glas, so dass man gleich ein Überblick bekommt über alles was im Glas sich befindet.

2. Wenn ihr alle Produkte untergebracht habt, verpackt ihr bereits unser Mami-Glas. Meine Gläser verschließe ich so gut wie nie, da sonst alle meine kleine Geschenke ich nicht unterbringen kann. Mit einer durchsichtigen Folie umhüllt ihr das Glas und befestigt mit den Bändern fest. Hier habe ich ein Haargummi zur Hilfe genommen, damit die Folie nicht auseinander fällt, während ich Bänder anbringe. Jetzt schneidet die Folie von oben kürzer und akkurater ab, falls diese Folie-Konstruktion im oberen Bereich etwas aufgeht, könnt ihr an manchen Stellen Tesafilm anbringen.

Eh voià fertig ist eurer Geschenk zum Muttertag – das Mami-Glas!

Und jetzt wünsche ich euch einen tollen Tag und viel Spaß beim Verschenken! Und übrigens, diesen Geschenk könnt ihr genau so auch an andere Personen verschenken, die ihr verwöhnen möchtet!

Eure Lina

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: